+49 (0) 8684 9870 0
Reinraumkran mit Reinraumhubwerk

Reinraumkran für Luft- und Raumfahrttechnik

Reinraumkran für Produktion eines Luft- und Raumfahrttechnikunternehmens

Kürzlich ausgeliefert wurde ein 10 Tonnen Reinraumkran für die Produktion eines Raumfahrttechnikunternehmens. In einem besonders herausfordernden Projekt lieferten wir einen Reinraumkran mit Spezialhubwerk. Auf der bestehenden Kranbahn befand sich ein Kran eines Wettbewerbers, der aufgrund der Partikelemission nicht für den Einsatz im Reinraum geeignet war. Unsere Aufgabe war neben der Planung, Fertigung und Lieferung der Neukrananlage auch die Demontage vom Altkran. Der Reinraumkran ist ausgestattet mit einem Spezialhubwerk ISO 5. Besonderheit des Reinraumhubwerkes ist das Tragmittel. Es wird kein Seil oder Kette verwendet, sondern ein speziell beschichtetes Hebeband. Dies hat den Vorteil, dass beim Hubvorgang keinerlei störende Partikel, die den Reinraum gefährden würden, entstehen. Weiter ist der Kran mit sogenannten Microgeschwindigkeiten ausgestattet. Dies erlaubt dem Bediener ein extrem feinfühliges Fahren und Positionieren. Die Hubgeschwindigkeit kann mittels Microgeschwindigkeit auf bis zu 1mm/min reduziert werden. Auch die Kranfahrt kann auf ein Minimum reduziert werden. Über einen Drehschalter an der Funkfernsteuerung kann die Microgeschwindigkeit ausgewählt werden. Der Bediener kann dann nur mit der Microgeschwindigkeit arbeiten. Dies hat der Vorteil, dass der Bediener nicht versehentlich schneller fährt und wertvolle Sensoren der Raumfahrttechnik einen Schaden davon nehmen.

Die Motoren (Hubmotor/Fahrmotoren) sind als lüfterlose Motoren ausgeführt. Standardmotoren haben offene Lüfter. Beim Betrieb der Krananlage dreht sich der Lüfter und wirbelt Staub auf. Bei unseren Reinraummotoren sind keine offenen Lüfter vorhanden. Aus der Fahrt oder Hubbewegung entstehen somit keine Partikel durch Elektromotoren.

Im Reinraum spielt die Verwendung von Edelstahl eine zentrale Rolle. Der Lasthaken beispielsweise ist komplett in Edelstahl gefertigt. Standardhaken sind lackiert. Schlägt der Kranfahrer hier eine Last an, würde die Krankette den Lack abkratzen. Dies wäre im Reinraum fatal und deshalb berücksichtigen wir dies bereits in der Konstruktion. Auch Laufräder und die meisten blanken Teile werden in Edelstahl gefertigt.

Auch die Stromzuführung im Reinraum ist wichtig. Oftmals werden normale Schleifleitungen verwendet. Die Stromführung in der Schleifleitung wird mittels Kupferleitungen realisiert. Der Stromabnehmer vom Kran schleift (daher der Name Schleifleitung) dann in der Schleifleitung. Durch das Schleifen entsteht feiner Kupferabrieb, welcher im Reinraum absolutes Tabu ist. Wir verwenden daher eine Reinraum-Energiekette. Dies ist die beste Lösung im Reinraum. Die Kabel sind in einer Energiekette geführt.

Krananlagen im Reinraum – unsere Erfahrung
Die Reinraumkrantechnik hat sich in den letzten Jahren enorm verändert. Wo bis vor Jahren der Kran noch egal war, da er ohnehin im Reinraum nur gelegentlich verwendet wurde, werden heute hohe Ansprüche an die Krane gestellt. Mit „Standard-Kranen“ können diese Anforderungen nicht mehr erfüllt werden. Wir haben uns bereits in den 1980er Jahren auf Krananlagen spezialisiert, die ein Minimum an Partikeln im laufenden Betrieb produzieren, spezialisiert. Wir können so stolz auf mehr als hundert Krane verweisen, welche in Lebensmittel-, Pharma-, Luft- und Raumfahrt- und in Halbleiterbetrieben eingesetzt werden. Reinraumkrane liefern wir vorrangig in Europa, haben jedoch auch weltweite Referenzen.

Partikelvermeidende Konstruktion für optimale Reinheit

Unsere Reinraumkrane zeichnen sich aus durch:

  • Saubere Konstruktion im Hygienic Design
  • Reinraumzugelassene Beschichtungen und Schmiermittel
  • Lüfterlose Antriebsmotoren für Kran- und Katzfahrt nach Einsatzklassifizierung
  • Verwendung von Edelstahl
  • Energiezuführung mit Reinraumzulassung
  • Spezielle Hubwerke

Reinraumkran / Reinraumkrane

Reinraumkran für explosionsgeschützten Bereich

Reinraumkran für den explosionsgeschützten Bereich für österreichischen Pharmakonzern in Sonderbauart

In einem besonders herausfordernden Projekt lieferten wir einen Reinraumkran mit Spezialhubwerk für den explosionsgeschützen Bereich. Der Kunde war ein Pharmaunternehmen aus Österreich. Da der Kunde nur über eine geringe Raumhöhe verfügt, mit dem Haken jedoch auf ein bestimmtes Maß kommen muss, wurde das Reinraumhubwerk mit EX-Kennzeichnung -Gerätekategorie 2G, Ex de IIB T4, für Einsatz in Zone 2- in Sonderbauart ausgeführt. Das Hubwerk läuft zwischen den beiden Hauptträgern des Reinraumkranes. So kann der Kunde die verfügbare Raumhöhe optimal ausnutzen und die geforderte Hubhöhe erreichen bzw. noch übertreffen. Ebenso war die Montage knifflig. Der Kran konnte nur über eine kleine Fensterfront eingebracht werden. Für unsere Monteure jedoch kein Problem und so kann der Kunde nun Behälter mit einem Gewicht von bis zu 10 Tonnen im Raum verfahren.

Wo werden Reinraumkrane eingesetzt?
Reinraumkrane werden dort eingesetzt, wo keine Partikel durch den Kranbetrieb entstehen dürfen. Wir liefern Kran für Lebensmittelindustrie, Pharmakonzerne, Halbleiterindustrie, Luft- und Raumfahrttechnik sowie für weitere Bereiche.

Krananlagen im Reinraum – unsere Erfahrung
Die Reinraumkrantechnik hat sich in den letzten Jahren enorm verändert. Wo bis vor Jahren der Kran noch egal war, da er ohnehin im Reinraum nur gelegentlich verwendet wurde, werden heute hohe Ansprüche an die Krane gestellt. Mit „Standard-Kranen“ können diese Anforderungen nicht mehr erfüllt werden. Wir haben uns bereits in den 1980er Jahren auf Krananlagen spezialisiert, die ein Minimum an Partikeln im laufenden Betrieb produzieren, spezialisiert. Wir können so stolz auf mehr als hundert Krane verweisen, welche in Lebensmittel-, Pharma-, Luft- und Raumfahrt- und in Halbleiterbetrieben eingesetzt werden. Reinraumkrane liefern wir vorrangig in Europa, haben jedoch auch weltweite Referenzen.

Partikelvermeidende Konstruktion für optimale Reinheit

Unsere Reinraumkrane zeichnen sich aus durch:

  • Saubere Konstruktion im Hygienic Design
  • Reinraumzugelassene Beschichtungen und Schmiermittel
  • Lüfterlose Antriebsmotoren für Kran- und Katzfahrt nach Einsatzklassifizierung
  • Verwendung von Edelstahl
  • Energiezuführung mit Reinraumzulassung
  • Spezielle Hubwerke

Einträgerlaufkran / Einträgerlaufkrane

Einträgerlaufkran – Der zuverlässige Helfer

Schnelles, sicheres und präzises Heben und Fördern von Lasten: Einträgerlaufkrane von Stöckl.

Geliefert wurden kürzlich zwei Einträgerlaufkrane Typ EBS mit Seilzug und einer Tragfähigkeit von 10 Tonnen. Der Kunde ist ein metallverarbeitender Betrieb mit großen Bearbeitungszentren und Laserschneidanlagen. Beide Krane ermöglichen es dem Kunden die komplette Hallenfläche optimal auszunutzen. Durch den Einsatz von zwei Kranen wartet der Arbeiter nicht auf den Kran, sondern der Kran auf den Arbeiter. Gesteuert werden beide Krane bequem mittels Funkfernsteurung.

Unser Einträgerlaufkran zeichnet sich vor allem durch seine kundenfreundliche Steuerung aus. Die Motoren des Einträgerlaufkranes haben einen Sanftanlauf, welcher die Motoren besonders ruhig anlaufen lässt. Auch beim Abbremsen hat der Kran beste Bremseigenschaften. Der Seilzug unserer Einträgerlaufkrane ist besonders leise und hat am Markt richtungsweisende Anfahrmaße. Mit diesem Seilzug kann das Maximum an Kranfläche erreicht werden. Unsere Einträgerlaufkrane werden Dank ihrer unterschiedlichen Einbauvarianten den jeweiligen Raum- und Platzverhältnissen optimal angepasst. Auf Wunsch bieten wir zahlreiche Möglichkeiten, die Hubhöhe zu verbessern. Wir haben spezielle Hubwerke entworfen, welche die Hubhöhe im Vergleich deutlich verbessern.

Auf Wunsch bieten wir zu unserem Einträgerlaufkran eine Funkfernsteuerung an. Der Bediener kann dann bequem und unabhängig im Raum den Kran steuern. Lange Lasten lassen sich somit einfach und sicher befördern.


Automatikkrane für Folienhandling

Automatikkrane in verschiedenen Ausführungen

Vollautomatisches, effizientes und schnelles Bewegen von Lasten:
Automatikkrane als Zweiträgerlaufkran mit Greifertraverse, Wiegeeinheit und automatischen Lagergestellen.

Für einen Hersteller von Hightech-Folien lieferten wir einen vollautomatischen Kran einschließlich diverser automatischer Lagergestelle und Wiegeeinheit.

Der Kran verfügt über eine automatische Greifertraverse, mit der Folienrollen transportiert werden. Aus der kundenseitigen Maschine kommen Folien als Meterware mit einer Breite von ungefähr 7 Metern, welche endlos auf Transportrollen aufgerollt werden. Nach dem Wickelprozess muss die volle Transportrolle ins Lager und eine neue, leere Rolle zur Wickelmaschine gebracht werden. Die Wickelmaschine und der Kran kommunizieren miteinander. Der Kran kann die Transportrolle erst aufnehmen, wenn diese freigegeben ist. Auf Wunsch kann vor dem Einlagern die Transportrolle auf einer Wiegeeinheit gewogen werden und das Gewicht an ein übergeordnetes System gesendet werden. Die Wiegeeinheit erreicht hierbei eine Genauigkeit von ca. 1%.

Die Lagergestelle sind zweistöckig. Somit können zwei Rollen pro Lagergestell gelagert werden. Um zu vermeiden, dass auf eine bereits eingelagerte Rolle eine zweite Rolle aufgeladen wird, verriegeln die Regale automatisch den unteren Stock, sobald die erste Rolle eingelagert ist.  Der Bediener oder das System können dann nur noch im oberen Stock einlagern.

Der Kran kann 10 Positionen (z.B. Entnahmeposition, Lagerposition, etc. ) beliebig wählbar anfahren.

einlagern – auslagern – umlagern – wiegen – beschicken

Die Automatiktraverse hat ein Eigengewicht von ca. 3000 kg. Die Tragfähigkeit der Traverse beträgt 12000 kg. Transportrollen werden mittels automatischer Greifzange gegriffen, gehoben und transportiert. Dazu fährt der Kran ab und greift die Rolle mit der Traverse. Ein Aufsitzschalter signalisiert dem Kran, dass die Traverse auf der Transportrolle aufliegt und gegriffen werden kann. Die Automatik nimmt die Traverse sicher auf und der Kran kann nun die Rolle zur gewünschten Position fahren.

Der gelieferte Kran ist ein Allrounder, denn er lagert automatisch ein, aus und um, wiegt die Transportrollen und beschickt die kundenseitige Schneidemaschine mit neuen Transportrollen.

Dieses Projekt dauerte vom Zeichnungsbeginn bis zur endgültigen Inbetriebnahme im Februar 2017 ca. sechs Monate. Zusätzlich zum Automatikkran wurde ein 3,2 Tonnen Einträgerbrückenkran geliefert. Wir fertigen Automatikkrane in verschiedenen Ausführungen.


Reinraumkran für Halbleiterindustrie

Reinraumkran in ISO 7 nach EN ISO 14644-1 für einen Hersteller von Fertigungsanlagen für die Halbleiterindustrie

Der Reinraumkran wurde als Zweiträgerkran mit Reinraum-Elektrobandzug ausgeführt und hat eine Tragfähigkeit von 1000 kg. Die Motoren der Krananlage wurden als lüfterlose Motoren ausgeführt um eine Partikelemission durch offene Lüfter zu vermeiden. Alle Bewegungen sind stufenlos steuerbar. Mit dem Reinraumkran können die hochwertigen Bauteile des Kunden somit sicher und mit stufenlos wählbarer Geschwindigkeit positioniert werden. Die Bedienung erfolgt bequem per Funkfernsteuerung. Das Hubwerk ist ein speziell für Reinraumanwendungen entwickelter Bandzug mit optimalen Verschleißeigenschaften.

Warum werden Reinraumkrane in der Halbleiterindustrie eingesetzt?

Herkömmliche Krane produzieren verschiedenste Partikel. Sei es durch die Kranbewegung oder die Hubwerksbewegung. Die Erdanziehungskraft sorgt dafür, dass emittierte Partikel in Richtung Erdmittelpunkt, sprich nach unten, fallen. In der Halbleiterindustrie wären zu viele nach unten fallende Partikel fatal, da diese das Endprodukt verunreinigen würden. Deshalb ist die Partikelvermeidung bei Reinraumkrane das oberste Gebot. Bereits in der Konstruktion wird darauf geachtet, dass Motoren keine Partikel über offene Motore verursachen. Auch die Farbe spielt eine sehr große Rolle, denn Lösungsmittel können ausgasen und das Produkt verunreinigen. Deshalb verwenden wir eine spezielle Beschichtung für unsere Reinraumkrane, dessen Eignung vom Fraunhofer Institut geprüft wurde. Auch unsere Schmierstoffe eignen sich für den Einsatz im Reinraum.

Partikelvermeidende Konstruktion für optimale Reinheit

Unsere Reinraumkrane zeichnen sich aus durch:

  • Robuste Konstruktion mit Hygienic Design
  • Reinraumtaugliche Beschichtung und Schmiermittel
  • Lüfterlose Antriebsmotoren für Kran- und Katzfahrt
  • Einsatz von Edelstahl
  • Energiezuführung über Reinraum-Energieketten als geschlossenes System
  • Spezielle abriebarme Hebebänder

Brückenkran / Brückenkrane

Brückenkran / Tandemkrane für Fa. Voit

Brückenkrane für Fa. Voit GmbH. Ein Stahlfertiger vertraut auf unsere Krananlagen. 

Erneut beauftragte uns Fa. Voit mit der Lieferung von zwei Einträger-Brückenkranen mit einer Spannweite von ca. 19 Metern. Bereits acht Stöckl – Krananlagen gleicher Spannweite laufen in den Hallen der Fa. Voit.

Bei den gelieferten Kranen wurde ein Brückenkran mit zwei Laufkatzen ausgestattet, welche im Tandem betrieben werden können. Bequem kann der Bediener mittels Funkfernsteuerung entweder Hubwerk 1, Huberk 2 oder Hubwerk 1+2 betreiben. Wählt der Bediener die Hubwerkskombination „Hubwerk1+2“ fahren beide Hubwerke im Tandem. Der Bediener kann beide Hubwerke von einem Steuertaster aus steuern. Dies ist gerade beim Handling von langen und sperrigen Lasten von Vorteil, da beide Hubwerke synchron laufen. Vom geeigneten Standort kann der Bediener den Kran sicher steuern und die Last optimal positionieren. Die Tragfähigkeit der beiden Hubwerke beträgt je 5 t, sodass der Brückenkran eine Gesamttraglast von 10 Tonnen hat. Als Hubwerk wurde ein Elektroseilzug gewählt. Der Vorteil eines Elektroseilzuges liegt in seinen ruhigen Laufeigenschaften und den sehr guten Anfahrmaßen. Auch zeichnet den Seilzug seine hohe Hubgeschwindigkeit aus.
Der zweite Kran ist nur mit einem Hubwerk mit 5 Tonnen Tragfähigkeit ausgestattet. Da mehrere Krane auf einer Kranbahn laufen, werden erhöhte Vorgaben an die Sicherheitstechnik des Brückenkranes gestellt. Es muss verhindert werden, dass ein Kran auf den anderen Kran auffährt. Dies wurden bei den Kranen mittels Endschaltern gelöst. Fahren die Krane aufeinander zu, wird erst die schnelle Geschwindigkeit abgeschaltet, bevor die Krane komplett abgeschaltet werden.

Bei Fa. Voit laufen bereits acht unserer Krananlagen, von denen vier Krane jeweils im Tandembetrieb arbeiten. Alle Krane können per Funk gesteuert werden. Der Vorteil einer Funkfernsteuerung für den Brückenkran liegt darin, dass der Kranführer unabhängig vom Standort der Krananlage den Kran bedienen kann.