+49 (0) 8684 9870 0

Für einen weltweit agierenden Hersteller von Spielbällen lieferten wir einen Manipulatorkran mit starrer Hubachse und Sondertraverse. Der Bediener hebt eine Ballform an, bestückt diese neu und setzt die Ballform wieder ab. Beim Absenken der Form ist es besonders wichtig, dass diese wieder auf die gleiche Position abgesenkt wird, wie zuvor angehoben. Hier eignete sich unserer Hubachse mit starrer Teleskopführung bestens. Die Last ist somit in Z-Achse immer starr geführt. Als Lastaufnahmemittel ist eine Sondertraverse angebaut. Durch das Drehen des Stellrades fahren Bolzen aus der Traverse, welche durch Anschlagösen greifen. Um sicherzustellen, dass die Bolzen ausgefahren sind, wird dies elektrisch abgefragt. Der Bediener kann nur Anheben oder Absenken, wenn das Stellrad der Bolzen in Stellung 0 oder in Stellung 1 ist. Stellung 0 bedeutet “nicht ausgefahren”; Stellung 1 bedeutet “ausgefahren”. In einer Zwischenstellung des Stellrades ist die Hubachse blockiert.