+49 (0) 8684 9870 0

Hängekran / Deckenkran / Deckenlaufkran

Hängekrane-Deckenlaufkrane werden meist bei einem nachträglichen Einbau einer Krananlage in eine bestehende Halle eingesetzt. Hierbei sitzt der Kran nicht oben auf der Kranbahn auf, sondern hängt an dieser unten.

Die Kopfträger des Deckenkranes haben insgesamt 8 Laufräder, belasten die Kranbahn somit nicht punktuell und sind besonders leise.

Speziell für den Kranbetrieb konzipierte Laufräder sorgen für einen nahezu wartungsfreien Betrieb.
Die Schmierstellen am Kran sind leicht zugänglich und so ist die Schmierung des Kranes bzw. der Räder binnen weniger Minuten erledigt.

Die Fahrgeschwindigkeiten des Hängekranes können sie vorab frei wählen. Standardgeschwindigkeiten sind 5,00 m/min für die langsame und 20,00 m/min für die schnelle Geschwindigkeit. Die maximale Fahrgeschwindigkeit könnte 100,00 m/min betragen. Gerne bieten wir Ihnen den Hängekran auch mit stufenlosem Kran- und Katzfahren an.

Durch sehr geringe Anfahrmaße können Sie leicht fast die komplette Fläche Ihrer Fertigungsfläche abfahren und bedienen.

Es gibt die Möglichkeit des Einträger- oder des Zweiträger- Hängekranes. Bezüglich der Hubhöhe weist der Zweiträger- Hängekran wesentlich günstigere Werte auf. Informieren Sie sich bitte auch über unsere Sonderhubwerke. Mit diesen lässt sich die Hubhöhe noch einmal verbessern.

Eckdaten

  • Spannweite:
    bis max. 18m
  • Tragfähigkeit:
    bis max. 10 Tonnen
  • Ausführungen:
    Ketten- oder Seilzug, Hängetaster oder Funk, Stahl oder Edelstahl
  • Optionen:
    Lastanzeige, Tandemfahrt, mehrere Laufkatzen, Klimatisierung, Lastbegrenzung, Hubhöhenoptimierung
    Stahl oder Edelstahl

Downloads


Flyer Hallenkrane (511.4 KiB)
Produktkatalog Krane (2.4 MiB)
Produktkatalog Edelstahl (1.9 MiB)
Sonderlaufkatzen (125.6 KiB)
Farbkarte (90.4 KiB)
Faxanfrage Krane (100.1 KiB)
Anmerkungen (44.6 KiB)
Schweissnachweis (365.0 KiB)
Referenzen (371.1 KiB)
Grossprojektreferenzen (907.5 KiB)

Produktvideo