+49 (0) 8684 9870 0

Reinraumkran / Reinraumkrane

Wir liefern Krananlagen für Reinräume in verschiedenen Ausführungen. Je nach Reinraumklasse und Umgebung verwenden wir verschiedene Bauteile und Materialien, die wir mit Blick auf Hygiene und Sauberkeit sorgfältig auswählen.

Wir planen und fertigen Reinraumkrane und Reinraumhubwerke unter Verwendung von rostfreien Materialien. Hebezeuge und Motoren sind je nach Anforderungen teilweise komplett geschlossen. Die Oberflächen sind glatt, können auf Wunsch elektropoliert werden und somit kann der Anhäufung von Staubpartikeln vorgebeugt werden.

Wichtig bei der Planung von Reinräumen ist es, Verunreinigungsquellen zu identifizieren und zu eliminieren. Gerne helfen wir Ihnen bei der Planung von Reinräumen. Weltweit durften wir schon mehrmals an der Planung von Reinräumen mitwirken und können auf zahlreiche Referenzen zurückgreifen, die wir gerne nennen.

Auch die Farbe ist bei Reinraumkranen enorm wichtig. Je nach Reinraum muss diese frei von Silikonen und anderen Bestandteilen sein. Wir haben unsere Reinraumfarbe beim Frauenhofer Institut testen lassen und es wurde die Reinraumtauglichkeit bestätigt. Auch das Band für unseren Reinraumbandzug wurde getestet. Wir verwenden dieses Band im ISO 5 Reinraum.

Unseren umfangreichen Katalog mit Bildern und anderen Informationen zu unseren Reinraumkranen, Reinraumhubwerken und Anschlagmitteln finden Sie in den Downloads.


Je nach Einsatzzweck werden an den Reinraumkran verschiedene Anforderungen gestellt.

Reinraumkrane für die Lebensmittelindustrie: In der Lebensmittelindustrie werden viele Reinigungsmittel, Laugen und andere Produkte verwendet, um die Produktionsanlagen zu reinigen. Auch sind für die Produktherstellung selbst andere aggressive Medien wie zum Beispiel Salzbäder notwendig. Standardkrane über den Produktionsmaschinen würden hier schnell versagen, da diese binnen kurzer Zeit Korrosion ansetzen. Ebenso ist der Abrieb an Standardkranen deutlich höher wie an unseren Lebensmittelkranen. Bei Standardkranen kommt es zu vermehrten Abrieb an Antriebsrädern, Ketten und Führungen. Auch der Korrosionsschutz an Standardkranen hält den Anforderungen nicht Stand. Über einem Salzbad wäre ein lackierter Kran sehr kritisch, da die Farbe mit der Zeit und aufgrund von Korrosion abblättern wird.

Unsere Krane für die Lebensmittelindustrie fertigen wir in der Regel komplett in Edelstahl. Abstriche machen hier wenig Sinn und kosten hinterher oft mehr. Ebenso ist Edelstahl nicht gleich Edelstahl. Edelstahl gibt es in verschiedenen Güten. Die Güte muss speziell auf den Einsatzzweck ausgerichtet sein. Edelstahl über einem Salzbad muss beispielsweise eine ganz andere Güte haben wie Edelstahl in einem Schwimmbad. Beim Salzbad ist Salz das aggressive Medium, im Schwimmbad ist es Chlor. Oftmals wird das günstigere Edelstahl in Güte 1.4301 verwendet, obwohl es aber für das Medium das mit dem Kran transportiert wird, oder über das der Kran hinwegfährt nicht geeignet ist. Das Hebezeug wird entweder als Kettenhubwerk oder als Bandzug ausgeführt. Der Bandzug hat den Vorteil, dass nicht geschmiert werden muss und es zu keiner Korrosion und zu keinem Abrieb am Lasthebemittel (z.B. Kette) kommen kann.

Reinraumkrane für die Luftfahrtindustrie/ Halbleiterindustrie/ andere Industrien: In diesen Industrien wird erheblich Wert auf Partikelemission gelegt. In der Projektierung der Krananlage wird daher auf dies große Aufmerksamkeit gelegt. Spezieller Fokus wird gelegt auf:

  • Geringstmöglicher Abrieb an Laufrädern/ Antriebswellen
  • Keine Silikone
  • Oberflächenschutz (Wir verwenden eine Spezialfarbe, welche vom Fraunhofer Institut getestet wurde)
  • Geringstmöglicher Partikelausstoß an Antriebsmotoren und deren Lüftern

Bauteile und Materialien werden so ausgewählt, dass sie in Kombination im jeweiligen Reinraum eingesetzt werden können. Stromzuführungen werden mit Energieketten in geschlossenen Wannen ausgeführt.

Generell gilt für unsere Reinraumkrane:

  • Lüfterlose Motoren für partikelarmen Betrieb im Reinraum
  • Spezielles Hebeband
  • Geschlossene Steuerung, wartungsarm
  • Not-Endschalter für obere/untere Hakenposition
  • Hubgeschwindigkeiten in der Regel stufenlos und wahlweise mit Mikrogeschwindigkeiten
  • Hygienic Design (Glatte Oberflächen, geschlossene Baugruppen)

Unsere Reinraumkrane können nach ATEX für explosionsgeschützte Bereiche gefertigt werden

Eckdaten

  • Spannweite:
    bis max. 42m
  • Tragfähigkeit:
    bis max. 10 Tonnen
  • Ausführungen:
    Brücken- oder Hängekran, Ein- oder Zweiträger, Winkelkatze, Hängetaster oder Funk, Reinraumkran
  • Optionen:
    Lastanzeige, Tandemfahrt, mehrere Laufkatzen, verdrehsicherer Haken


HyLine_Hygienic_Design_Krane_1
Neuheit_2014_Edelstahlkettenzug_1

Downloads

Flyer Reinraumkrane (402.6 KiB)
Flyer Reinraumhubwerke (569.4 KiB)
Flyer Edelstahlkrane (575.0 KiB)
Produktkatalog Krane (2.4 MiB)
Produktkatalog Edelstahl (1.9 MiB)
Krane Im Hygienic Design (402.5 KiB)
Farbkarte (90.4 KiB)
Faxanfrage Krane (100.1 KiB)
Anmerkungen (44.6 KiB)
Schweissnachweis (365.0 KiB)
Referenzen (371.1 KiB)