+49 (0) 8684 9870 0

Reinraumkran in ISO 7 nach EN ISO 14644-1 für einen Hersteller von Fertigungsanlagen für die Halbleiterindustrie

Der Reinraumkran wurde als Zweiträgerkran mit Reinraum-Elektrobandzug ausgeführt und hat eine Tragfähigkeit von 1000 kg. Die Motoren der Krananlage wurden als lüfterlose Motoren ausgeführt um eine Partikelemission durch offene Lüfter zu vermeiden. Alle Bewegungen sind stufenlos steuerbar. Mit dem Reinraumkran können die hochwertigen Bauteile des Kunden somit sicher und mit stufenlos wählbarer Geschwindigkeit positioniert werden. Die Bedienung erfolgt bequem per Funkfernsteuerung. Das Hubwerk ist ein speziell für Reinraumanwendungen entwickelter Bandzug mit optimalen Verschleißeigenschaften.

Warum werden Reinraumkrane in der Halbleiterindustrie eingesetzt?

Herkömmliche Krane produzieren verschiedenste Partikel. Sei es durch die Kranbewegung oder die Hubwerksbewegung. Die Erdanziehungskraft sorgt dafür, dass emittierte Partikel in Richtung Erdmittelpunkt, sprich nach unten, fallen. In der Halbleiterindustrie wären zu viele nach unten fallende Partikel fatal, da diese das Endprodukt verunreinigen würden. Deshalb ist die Partikelvermeidung bei Reinraumkrane das oberste Gebot. Bereits in der Konstruktion wird darauf geachtet, dass Motoren keine Partikel über offene Motore verursachen. Auch die Farbe spielt eine sehr große Rolle, denn Lösungsmittel können ausgasen und das Produkt verunreinigen. Deshalb verwenden wir eine spezielle Beschichtung für unsere Reinraumkrane, dessen Eignung vom Fraunhofer Institut geprüft wurde. Auch unsere Schmierstoffe eignen sich für den Einsatz im Reinraum.

Partikelvermeidende Konstruktion für optimale Reinheit

Unsere Reinraumkrane zeichnen sich aus durch:

  • Robuste Konstruktion mit Hygienic Design
  • Reinraumtaugliche Beschichtung und Schmiermittel
  • Lüfterlose Antriebsmotoren für Kran- und Katzfahrt
  • Einsatz von Edelstahl
  • Energiezuführung über Reinraum-Energieketten als geschlossenes System
  • Spezielle abriebarme Hebebänder