Drei neue Einträgerlaufkrane für Eisenwerk – Kransanierung inkl. Tandemfahrt

Kürzlich installierten wir bei einem Kunden drei neue Einträgerlaufkrane. Auf der Kranbahn liefen Krane älteren Baujahres, deren Lebensdauer abgelaufen war. Unser Lieferumfang war die Demontage der Altkrane, die Montage der Neukrane und die Installation eines Funksystemes mit dem der Kunden die neuen Krane wechselseitig im Tandem fahren kann.

Eckdaten:
Einträgerlaufkran
Tragfähigkeit je Kran: 6300 kg
Hubgeschwindigkeit bis 8.00 m/min
Einsatz im Außenbereich
Tandemfunktion

Da der Kunde die Krane auch im Freien verwenden will, waren besondere Anforderungen an die Elektrotechnik gestellt. Ebenso verläuft über die komplette Kranbrücke ein Wetterschutzdach in Aluminium, welches gleichzeitig als Abweiser für den bauseitigen Lamellenvorhang bei der Einfahrt in den überdachten Hallenbereich fungiert. Der Kunde hat schwere und lange Güter zu transportieren. Um diese in der Länge sicher zu transportieren installierten wir ein Funksystem, mit dem die Krane wechselseitig im Tandem gefahren werden können. Das Funksystem verfügt über einen Datenfunk, sodass die Krane im Störungsfall miteinander kommunizieren.

Warum Kransanierung?
Jede Krankonstruktion ist für eine bestimmte Lebensdauer ausgelegt. Der Zahn der Zeit nagt, wenn auch sehr sehr langsam, auch an Krananlagen. Mit der Zeit und je nach Nutzung verschlechtern sich Kranfahrwerke, Elektrik und Hubwerk. Auch technische Neuerungen können eine Kransanierung erforderlich machen. Beispielsweise war früher kein Schutz vor Überlast notwendig. Nach dem heutigen Stand der Technik ist dies jedoch zwingend vorgeschrieben und muss auch bei Altkranen nachgerüstet werden. Teilweise kann ein solcher Überlastschutz jedoch bei Kranen älteren Baujahres nicht oder nur mit hohen Kosten nachgerüstet werden. In diesem Fall kann ein neues Hubwerk oft günstiger als die Nachrüstung sein.

Wie führen wir die Kransanierung durch?

  • 1) Vororttermin beim Kunden
  • 2) Ggf. Ermittlung der Restlebensdauer
  • 3) Gegenüberstellung Sanierungskosten Vs. Neu-Beschaffung
  • 4) Sanierung oder Neukomponentenaustausch
  • 5) Abnahme durch einen unabhängigen Kransachverständigen